Windschlägs Jungmusiker im Europa Park

Euro Musique.jpg

Foto DSC 4710: Windschlägs junge Musikerinnen und Musiker stellten sich nach ihrem erfolgreichen Auftritt der Fotografin des Europa Parks.

Am Euro - Musique Festival teilgenommen

Die Landesmusikjugend Baden - Württemberg veranstaltet jedes Jahr gemeinsam mit dem Ministerium für Kultus, Jugend und Sport ein ganztägiges Festival im Europa Park Rust.

Schon im Frühjahr hatte der Dirigent der Windschläger Jugendkapelle, Ralf Kretschmann, eine Anmeldung losgeschickt und neben der Jugendkapelle auch die Bläserklasse nominiert - und hatte Erfolg: Beide Gruppen wurden eingeladen. Mit Freude und Spannung fieberte der Nachwuchs nicht nur dem großen Auftritt entgegen, sondern bereitete sich intensiv mit einigen Extraproben vor.

Am 17.Juni war es dann soweit: Im französischen Pavillon konnte zunächst die Bläserklasse unter der Leitung von Anita Kirn ihr Können unter Beweis stellen. Danach trat die Jugendkapelle auf. Höhepunkt und Abschluss war später der gemeinsam mit rund 100 Musikern gespielte Hit "One Moment In Time".

Für alle Beteiligten war dieser Tag ein besonderes Erlebnis: Zum einen, weil man vor einem sehr großen Publikum spielen konnte, zum anderen, weil der Europa Park den teilnehmenden Musikerinnen und Musikern den ganztägigen Eintritt spendierte. Faszinierend war es vor allem, dass insgesamt über 3000 Aktive an vielen Schauplätzen im Park ihr Können unter Beweis stellten. Dabei wurde der Veranstaltungsort seinem Namen Europa Park mehr als gerecht, waren doch nicht nur deutsche, sondern auch französische und schweizer Musiker eingeladen worden.

Jan-Schmidt-Cup 2015

JSCup2015_6_BILD.jpg

Am Donnerstag den 11.Juni fand der 2.Jan-Schmidt-Cup der Sommerfeldschule Windschläg-Weier statt. Als Erinnerung an unseren, im Juni 2014 tödlich verunglückten, fußballbegeisterten Schüler Jan Schmidt wurde das schulinterne Fußballturnier ins Leben gerufen.
Organisiert wurde es von der SMV und dem Mittagspausenrat, der auch kleine Süßigkeitentütchen und Apfelsaftschorle verkaufte. Dieses Jahr traten die Klassen 5 bis 8 gegeneinander an, dazu kamen die Klassen 8 extra von Windschläg in die Sporthalle Weier.
Der Nachmittag begeisterte nicht nur die Mannschaften, sondern auch die zahlreichen zuschauenden MitschülerInnen, die ihre Teams lautstark anfeuerten. Trotz großer Unterschiede im Alter und den spielerischen Fähigkeiten wurden alle Spiel fair ausgetragen. Die Spiele wurden von unserem Schiedsrichter Herrn Becker gepfiffen.

JSCup2015_29_BIld.jpg

Als Sieger aus dem alle-gegen-alle-Turnier kann die Klasse 8b nun ein Jahr lang ihr Klassenzimmer mit dem Wander-Pokal schmücken. Die Klasse 8a belegte den zweiten Platz, die Klasse 5 konnte sich den dritten Platz sichern. Natürlich setzen wir diese Tradition auch im nächsten Jahr fort.

Partielle Sonnenfinsternis am 20. März 2015

Zur gefahrlosen Beobachtung der partiellen Sonnenfinsternis wurde die Sonne über einen Spiegel in einen abgedunkelten Raum projiziert (Spiegelgröße ca. 1cm  mal 1cm, Projektionsweite ca. 20m). Die Nachführung des Spiegels wurde von Schülern übernommen und alle 30 Sekunden ein Bild aufgenommen. Das Zeitraffer-Video ist unten zu sehen (das hin und her der Projektion entsteht durch die manuelle Nachführung des Spiegels). Durch den kleinen Spiegel (Lochkamera-Effekt) ist das Bild der Sonnenfinsternis spiegelverkehrt und steht auf dem Kopf.

Um auch gefahrlos direkt zu beobachten standen 20 zertifizierte Sofi-Brillen zur Verfügung, welche unter den Schülerinnen und Schülern rege getauscht wurden.

 

 

 

 

SpardaSurfSafe

Die Werkrealschüler der Sommerfeldschule besuchten am Dienstag 3.3.2015  die "Erwin Markowsky: Sicherheit im Internet - Cybercrime, Live-Hacking"-Veranstaltung in der Reithalle Offenburg. In einer kurzweiligen und schülergerechten Infoveranstaltung machte Herr Markowsky jedem bewusst, welche Gefahren und Tücken bei der Nutzung des Internet und Smartphones lauern.

Sparda-Surf-Safe-Portal

 

 

Der Schmutzige Donnerstag

Pünktlich um 5.45Uhr in der Früh ging es los und die Schüler, Lehrer und Eltern starteten, um das Dorf zu wecken. Unsere  bunt gemischte Gruppe mit vielen "Hemdenklunkern" und auch anderen fantasievollen Verkleidungen startete bei "Nacht und Nebel".

DSC_1492.2.jpg

Am Ortseingang trafen wir die Windschläger Kleebollenträger und Hexen, um mit ihnen mit Pauken und Trompeten durchs Dorf zu ziehen. Der erste Anlaufpunkt war das Rathaus, wo den Narren der Schlüssel übergeben wurden. Auch die Kinder kamen nicht zu kurz, denn es wurden händeweise Süßigkeiten verteilt. Weiter ging der Umzug zur Festhalle, um sich mit der  traditionellen "Bohnesupp" zu stärken. Danach ging es zurück in die Schule, wo  viele verschiedene Angebote für die Schüler bereitstanden: Frühstücksbuffet, Disko, Schminken und für die Pause zwischendurch einen Ruheraum.

DSC_1677.JPG

DSC_1584.JPG

DSC_1628.JPG

 

Schon um  10.30Uhr stürmten die Narren die Schule und fegten sie leer.

Wir wünschen allen eine schöne Fasent!

Dezember 2014

Unser Experimentiertag in der Grundschule

Am 12.12.2014 fand in der Grundschule ein Experimentiertag statt. Der Schwerpunkt lag hier darauf, die  Vorgehensweise eines Wissenschaftlers bei einem Experiment kennenzulernen und in einfachen Versuchen auszuprobieren. Die Kinder erarbeiteten sich die unterschiedlichen Schritte und präsentierten diese. Nach einer Sicherheitsbelehrung für die Feuerexperimente konnte es losgehen. Die Kinder waren hoch motiviert und die Entdeckerfreude wollte kein Ende nehmen, so dass eigene Experimente und Ideen entwickelt und durchgeführt wurden. Wir freuen uns alle auf den nächsten Experimentiertag im kommenden Jahr.

Wintersporttag der Grundschule

Am Dienstag, den 02. Dezember 2014 fand der Wintersporttag der Grundschule statt. Auch dieses Jahr wagten wir uns auf das Eis. Die Betreiber der Eislaufbahn auf dem Weihnachtsmarkt ermöglichten uns schon vor den normalen Öffnungszeiten den Zutritt zur Bahn. So konnten ausschließlich die Kinder unserer Grundschule die Bahn nutzen. Anfangs waren manche zögerlich mit den Helferpinguinen unterwegs, das änderte sich nach einigen Bahnen jedoch schnell und die Kinder flitzen an uns vorbei. Verschiedene Eiskunstlauffiguren wurden erprobt, das Rückwärtsfahren erkundet, Eispolonaisen gebildet. Ein kleiner Zusammenstoß manches Mal, da das Bremsen noch ungeübt war, blieb ohne Verletzung. Wir hatten alle eine Menge eisigen Spaß und blicken mit Freude auf den nächsten Wintersporttag on ice.

DSC_1371.1.jpg

Eine schöne Bescherung zum 1. Advent!

Advent.jpg

Einbruch ins Lehrerzimmer.

November 2014

Atelier – Thema Fledermaus- Besuch vom NABU

"Noch ehe bei uns an schönen Tagen die Sonne zur Rüste gegangen ist, beginnt
eine der merkwürdigsten Ordnungen unserer Klasse ihr eigentümliches Leben.
Je mehr die Dämmerung hereinbricht, um so mehr treten diese dunklen Gesellen
auf, bis mit eintretender Nacht alle munter geworden sind und nun ihr Wesen treiben. 

Es sind die Fledermäuse..." 

Alfred Brehm (1829-1884) in seinem berühmten "Tierleben".

Für das diesjährige Atelier wurde von den Kindern unter anderem das Thema Tiere gewünscht. Da viele Tiere schon behandelt und bekannt sind, entschieden wir uns für ein außergewöhnliches Tier, die Fledermaus. Auch bei uns in Windschläg gibt es einige dieser possierlichen Tiere. Da diese Tiere um diese Jahreszeit ihren Winterschlaf ha

lten, war es uns nicht möglich, sie zu beobachten. Dies möchten wir gerne in einer BatNight nachholen, die im Frühjahr und Sommer wieder angeboten wird. Um dennoch viel über diese Tiere zu erfahren, luden wir einen Fledermausexperten ein. Herr Ihle vom NABU Lahr e.V. nahm unsere Einladung an uns besuchte uns am 28. November. Anhand von Bildern und einer Plastikfledermaus, die Herr Ihle mitbrachte, lernten wir den Aufbau des Körpers der Fledermäuse kennen. Auch die Wohnungen von Fledermäusen, die wir im Atelier auch selber herstellen, brachte er mit. Herr Ihle schenkte der Gruppe einen Fledermauskasten, den wir mit Freude annahmen und den wir gerne neben unseren selbstgebauten Fledermauskästen anbringen möchten. Sehr anschaulich zeigte er uns, wie Fledermäuse ihre Beute fangen, in dem er die Ki

nder zugeworfene Bonbons mit ihren Pullovern fangen ließ. Die Kinder stellten viele Fragen und konnten ihr eigenes Wissen einbringen. Zum Schluss schauten wir Ausschnitte des sehr gelungenen Fledermausfilms „Warte, bis es dunkel wird“ 

an. Wir möchten Herrn Ihle vielmals für

 diesen gelungenen und erlebnisreichen Besuch danken. 

DSC_1181.1.jpg

 

 

Oktober 2014

Das Happy-Video der Sommerfeldschule

50 Jahre Sommerfeldschule

50Jahre.jpg

Klasse 5 in Käfersberg

Von Montag, 20. Oktober bis Mittwoch 22. Oktober 2014 war die Klasse 5 in Käfersberg. Es war das Ziel der Schule, möglichst früh im Schuljahr, die neu zusammen gewürfelte Klasse kennenzulernen und ihnen Lernerfahrungen außerhalb des Schulhauses zu ermöglichen. Die Klasse setzt sich aus 16 Kindern, die aus vier unterschiedlichen 4. Klassen kommen, zusammen.

Verschiedene Aktionen in Käfersberg sollten unter Anderem die Klassengemeinschaft stärken. Bei schönstem Herbstwetter konnten die Fünftklässler den „Todeshang“ und den kleinen Bach erkunden. Es wurde ein Waldklassenzimmer gebaut, gebastelt und gespielt. Bei einer Wanderung zum Ortenberger Schloss lernten wir auch die nähere Umgebung besser kennen.

Wie gewaltig die Natureinflüsse sind, konnten wir am letzten Aufenthaltstag erleben. In der Nacht  fegte ein mächtiger Sturm über die Ortenau  und entwurzelte nicht nur einen Baum am Todeshang. Leider mussten wir den Schülern und Schülerinnen an diesem Tag den Radius, in dem sie sich außerhalb des Hauses bewegen durften, sehr verkleinern. 

Wir bedanken uns an dieser Stelle bei allen Eltern, die uns für die Nachmittage mit leckerem Kuchen versorgt haben!